Feinsteinzeug

Unter hohem Druck gepresst und anschließend im Ofen gebrannt: so wird bei der Herstellung von Feinsteinzeug ein fein aufbereiteter Ton bearbeitet. Durch den Herstellvorgang entsteht ein vollkommen durchgesintertes Material. Durch eine extrem niedrige Porosität weist dieses einen Wasseraufnahmewert von maximal 5% auf. Das Feinsteinzeug besticht im technischer Sinne folglich durch eine geringe Wasseraufnahmefähigkeit und ist somit für den Außen- und Innenbereich gleichermaßen geeignet.

Feinsteinzeug, unglasiert

Sehr gute Abriebbeständigkeit, hohe Bruchfestigkeit und Robustheit sind die Eigenschaften von unglasiertem Feinsteizeug, die es optimal für Flächen mit intensiver Nutzung machen.

Feinsteinzeug, glasiert

Glasiertes Feinsteinzeug eignet sich besonders gut als Fliese oder Mosaik für Wand und Boden. Der große Vorteil ist seine robusten, pflegeleichten und beständigen Eigenschaften.